* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Letztes Feedback






Lars ist tot

Lars ist gestern Nacht überraschend verstorben. Ich bin am Boden zerstört! Keine kleinen Baby-Schildkröten von ihm und Lena. Und die arme Lena ist jetzt ganz allein. Wenigstens habe ich vorher noch ein Foto von ihm gemacht. Der Tierarzt sagt, er ist ganz ruhig eingeschlafen. Nun ist er bei Gott, der Glückselige. Wir haben ihn hinten im Garten beerdigt. Meine Kinder hat es auch schlimm getroffen, sie hatten Lars so gern und sind sehr, sehr traurig. Jeder durfte noch ein paar Worte über Lars sagen und was er jedem von uns bedeutet hat. Meine Freund aus dem Schildkrötenverein haben mir sofort ihre Anteilnahme ausgesprochen, nachdem sie von diesem schrecklichen Vorfall gehört hatten. Das war wirklich sehr nett. Wir werden auf der nächsten Vereinsversammlung in Ruhe reden. Das wird mir helfen. Die einzige, die das völlig kalt lässt, ist meine Gattin. Der Herr möge mir verzeihen, du weißt, ich liebe meine Frau. Aber sie hat wirklich unpassend reagiert. So kalt und desinteressiert, sie sagte, Lars sei doch nur eine Schildkröte gewesen und Haustiere sterben nun mal früher oder später. NUR eine Schildkröte! So eine Unverschämtheit, obwohl sie weiß, wie viel mir Schildkröten bedeuten! Sie stimmte der Beerdigung im Garten zu und wie mich dann darauf hin, dass ich danach bitte Sorge dafür trage, dass meine Schuhsammlung verkleinert wird, es wären über die Jahre zu viele geworden und meisten gehörten in den Müll. Was für ein unpassender Moment über Haushaltsdinge zu sprechen, während ich trauere! Meine Kinder waren genauso empört, verständlich. Ich habe sie dann getröstet. Meine Frau hat mit den Augen gerollt und ist zur Arbeit gefahren. Sie sollte sich heute Abend entschuldigen, finde ich. Lars fehlt mir sehr. Doch zu angemessener Zeit werde ich Lena einen neuen Lars kaufen. Denn sie soll ja nicht alleine Leben müssen.
5.11.12 10:47


Werbung


Lars und Lena als Modelle

So, liebe Freunde, heute erzähle ich euch, wie ich Lars und Lena als Modelle für das neue Plakat des Schildkrötenvereins fotografiert habe. Zuhause in meinem Garten habe ich einen kleinen Schuppen, den ich als Studio verwende, so hatte ich alle Möglichkeiten, Lars und Lena gut ins Bild zu setzen. Besonders wichtig war mir bei der ganzen Geschichte, dass ich die beiden gut ausleuchte. Jedes Detail sollte auf dem Foto und später auf dem Plakat zu sehen sein, damit jeder erkennt, wie schön Schildkröten sind! Im Studio habe ich sie dann auf eine schwarze Tischplatte vor schwarzem Hintergrund gesetzt. Einen farbigen Hintergrund wollte ich nicht, mein Plan war eher, sie leuchten zu lassen und so königlich und majestätisch wirken zu lassen, versteht ihr? Lars habe ich mit dem Kopf nach vorne links zeigen lassen und Lena mit dem Kopf nach rechts, das erschien mir als schöner Bildaufbau, da sie so in meiner Vorstellung das Tor zur Welt der Schildkröten öffnen, wenn ihr mir folgen könnt. Lange gehadert habe ich mit der Entscheidung zwischen hartem und weichen Licht. Ich habe sicher an die hundert mal die Softbox auf und wieder abgezogen, zwischenzeitlich habe ich auch ein paar Testfotos mit einer Wabe gemacht, aber im Endeffekt habe ich mich dann doch für weiches Licht mit der Softbox entschieden. Auf den Hintergrund habe ich natürlich keinen Spot gesetzt, ich wollte ja, dass sie gewissermaßen schweben im Bild. Also gab ich nur Licht von oben mit der Softbox und von hinten rechts und links noch  zwei Spots, um die Schildkröten körperhaft darzustellen und nicht wie ausgeschnitten aus einer Zeitung. Das Bild sieht wirklich toll aus! Der Grafikdesigner hat dann noch einen schönen Schriftzug auf das Foto gesetzt und jetzt hat unser Verein endlich wieder ein schönes, modernes Plakat! Ich habe es auch über mein Schildkröten-Terrarium gehangen, damit Lars und Lena es sehen!
2.11.12 09:29


Schildkröten sind Gottes schönste Geschöpfe!

Hallo, mein Name ist Horst und ich bin erfolgreicher Fotograf. Gott meint es gut mit mir, denn er hat mich mit einer wunderschönen Frau und 5 wunderbaren Kindern gesegnet. Und mit diesem tollen Beruf. In meiner Ausbildung zum Fotografen mussten wir uns lange Zeit mit Tierfotografie im Zoo beschäftigen, eine der Grundübungen in der Ausbildung. Dort entwickelte ich auch meine Leidenschaft für Schildkröten. Ich liebe Schildkröten! Landschildkröten, Meeresschildkröten, Schnappschildkröten, die kleinen Racker sind einfach großartig!!! Ich selbst besitze zwei Stück, eine heißt Lars und die andere Lena. Außerdem bin ich Vorsitzender des Schildkrötenvereins. Diese Stellung habe ich mir mit meinem immens großen Wissen über Schildkröten wirklich verdient. Ich war sogar mal auf einer Insel in der Nähe von Bali, dort ist ein beliebter Platz von Meeresschildkröten, um dort ihre Eier abzulegen. Pfleger einer Station für Schildkröten ziehen sie dann auf, um sie später im Meer freizulassen. Das war eines meiner schönsten Urlaubserlebnisse! Könnte ich mir auch gut vorstellen, diesen Job. Kleine baby-Schildkröten großziehen, dass wäre was für mich! Naja, vielleicht sorgt Gott für Nachwuchs bei Lars und Lena. Neulich habe ich zusammen mit einem Ortsansässigen Grafikdesigner ein neues Plakat für unseren Schildkrötenverein gemacht. Das war schon ein lange gehegter Wunsch von mir, seit ich Vorsitzender bin, denn das Alte gefiel mir nicht mehr so gut und ich als Fotograf wollte Lars und Lena schon immer mal gut in Szene setzen! Die beiden haben Modellqualitäten! Aber ich bin in meinem Job so gut gebucht, dass ich dafür in meiner Freizeit kaum Zeit hätte. Aber nun haben wir es endlich geschafft! Ich erzähle euch in meinem nächsten Blog mehr darüber, denn jetzt ist Abendbrotzeit. Ihr dürft gespannt sein, wie das Plakat aussieht und wie ich Lars und Lena fotografiert habe! Bis dann!
1.11.12 19:58





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung